Was es mit Schmerzen auf sich hat

Das war ein wirklich interessantes Phänomen. In meinem Urlaub in Italien war alles anders. Normalerweise habe ich Schmerzen. Ziemlich viele sogar. Überall, einfach so, ja ganz unvorstellbar. Aber in meinem Urlaub war das alles einfach weg.

Da waren keine Schmerzen in der Brust, keine in der Zunge, kein Stechen im Kopf, keine Verspannungen in der Schulter… ich könnte die Liste noch ewig weiterführen. Das sind alles Schmerzen die ich tagtäglich ertrage.

Woher das kommt

Warum nur, ist das jeden Tag so, nur im Urlaub plötzlich nicht? Ich habe ja schon einmal hier über die Fähigkeit geschrieben, Schmerzen und Probleme selbst herbeizuführen, sowie auch wieder loszuwerden.

Der Grund sieht für mich jetzt eigentlich ganz einfach aus: Im Alltag beschäftige ich mich die ganze Zeit über mit diesen Problemen. Außerdem ist mein Hirn nicht besondern gefordert, es ist ja jeden Tag das gleiche. Ich bin nicht abgelenkt und dazu auch noch unglücklich mit vielen Umständen.

Als ich in Italien war, da war mein Kopf voll von neuen Dingen, alles war aufregend und (mehr oder weniger) schön. Vor allem aber neu. In der Zeit war ich ziemlich glücklich. Ich war abgelenkt!

Ganz ehrlich: ich hatte Schmerzen. In den Füßen! 😀 Von der ganzen Lauferei. Und ich musste feststellen, dass meine Füße plötzlich nur noch halb so sehr schmerzten, wenn ich ein leckeres selbst zusammengestelltes „MyMagnum“ in den Händen hielt, was mich nur noch in meiner Erkenntnis bestätigt.

Kennst du es, wenn du im Krankenhaus liegst und vor Schmerzen am liebsten schreien würdest? Sobald aber deine beste Freundin da ist und du mit ihr quatschen kannst sind diese Schmerzen total vergessen.

Siehst du manchmal Kinder, die hinfallen und schrecklich weinen, aber sobald sie einen Lolli in der Hand halten sind die Tränen einfach wie weggewischt.

Erinnerst du dich noch an eine Situation, in der du deine Schmerzen einfach vergessen hast, weil du unbedingt etwas bestimmtes wolltest und einfach losgelegt hast?

Es gibt für dieses Phänomen noch mehr als genug Beispiele, dir fallen bestimmt noch ein paar ein.

Wie du im Alltag mit Schmerzen umgehen kannst

Wenn du dir das erst einmal bewusst gemacht hast, dann kannst du es ganz gezielt nutzen. Lenk dich ab, wenn es dir das nächste Mal nicht gut geht.

Es ist total wichtig, dass du dein Hirn forderst, dass du ihm Futter gibst und immer wieder etwas neues zu lernen und zu entdecken.

Es ist wichtig, dass du dafür sorgst, dass es dir psychisch gut geht. Dass du Dinge machst und Umstände schaffst, die dich glücklich machen. Du musst so oft wie möglich, am Besten jeden Tag aus dem Alltagstrott ausbrechen.

Raus mit dir, geh mal Fallschirm springen oder fordere dein Selbstbewusstsein heraus und spiel das Rejection Game. Mach einfach etwas neues, so oft du kannst. Mit der Zeit wird es leichter und es wird dir wahnsinnig gut tun, das verspreche ich dir!

Denn wenn du das tust, dann vergisst du alle möglichen Probleme und wehwehchen die dich tagtäglich einholen. Und das wird dich dauerhaft glücklicher machen.

Wann bist du in deinem sogenannten Flow und vergisst all deine Probleme? Wenn du Lust hast schreib einen Kommentar. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s