Wie die Angst dein gesamtes Leben beeinflusst

Früher bedeutete Angst für mich die Angst vor Spinnen, vor einer schlimmen Krankheit, vor dem Verlust einer Person usw. Vor kurzem hatte ich jedoch eine sehr interessante Begegnung mit der Angst und habe dabei bahnbrechende Erkenntnisse erlangt!

Hin und wieder kommt wohl jeder mal in die Situation, sich nicht aufraffen zu können. In meinem Fall war es das lernen. Lernen macht mir Spaß, keine Frage, und mein Fernstudium ist mir sehr wichtig.

Obwohl ich weiß, dass es sich auch für meine Zukunft als sehr wichtig erweisen könnte und dass das Lernen etwas ist, das gemacht werden muss kann ich mich oft einfach nicht aufraffen, nicht motivieren.

Oft fühle ich mich dann einfach handlungsunfähig. Kennst du das?

Als ich mich dann intensiv mit der Ursache meiner fehlenden Motivation beschäftigt habe, stellte ich fest, dass ich Angst habe. Ich habe Angst, dass mir die Zeit nicht reicht, fühle mich unter Druck gesetzt. Habe Angst, dass ich es nicht schaffe, oder schlechte Noten bekomme und auch, dass das Studium mich nicht dahin bringt wo ich hin will.

Nach dieser Erkenntnis habe ich mich dann schleunigst daran gemacht ein Erfolgserlebnis
herauf zu beschwören. Die Lektion ging mir sehr schnell von der Hand und am Ende habe ich auch eine 1,0 für diesen Teil bekommen.

Das hat funktioniert. Wichtig war aber für mich, dass ich die Ursache erkannt habe, um entgegen wirken zu können.

Die weit wichtigere Erkenntnis dabei ist aber folgende: Es gibt nicht nur eine Art von Angst. Solche Arten von Angst wie oben beschrieben behindern dich in allen Lebensbereichen, meist ohne dass du es merkst.

Das Heimtückische hier ist, dass du die Angst nicht als solche wahrnimmst. Frag dich also immer wieder, habe ich Angst vor etwas? Mache ich es deshalb nicht? Wie kann ich dieser Angst entgegen wirken?

Wenn du eine solche versteckte Angst gefunden hast, dann betrachte es als Challenge etwas zu finden was sie löst oder verringert und das dann bald möglichst umzusetzen. Dann hast du etwas wirklich tolles für dich getan und es macht auch noch Spaß!

In welchen Bereichen lässt du dich von der Angst lähmen? Hinterlass doch einen Kommentar. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s