Wie du dich selbst heilen kannst

Eigentlich ist es kein Geheimnis mehr. Aber leider ist es den meisten Menschen nicht klar. Du kannst viel mehr als du glaubst.

Hast du schon mal etwas von Psychosomatischen Beschwerden gehört? Das sind köperliche Beschwerden die durch die Psyche ausgelöst werden. Wie z. B. dann, wenn du Bauschmerzen bekommst, weil du vor etwas Angst hast. Oder wenn dir übel wird.

Ausdrücke wie „das schlägt mir auf den Magen“ oder „das geht mir an die Nieren“ sind typische Aussagen darüber, was heute kaum einer mehr weiß. Die Psyche beeinflusst den Körper immens.

Kennst du die Geschichte, von der alten Frau die stirbt, kurz nachdem ihr Mann stirbt, obwohl sie körperlich kerngesund ist? Hast du gewusst, dass ein Mensch an Depressionen sterben kann, ohne suizid zu begehen?

Das sind natürlich negativ Beispiele. Aber wenn du selbst für viele, möglicherweise alle deine Leiden verantwortlich bist, dann heißt das im Umkehrschluss, dass du das auch verhindern kannst.

Man hat zum Beispiel herausgefunden, dass ein Mensch mit einer multiplen Persönlichkeitsstörung gleichzeitig krank und gesund sein kann. Während die eine Persönlichkeit zu Tage tritt kann dieser Mensch an einer unheilbaren Krankheit wie Diabetes leiden. Kommt aber eine andere Persönlichkeit hervor, ist der selbe Mensch, der selbe Körper plötzlich völlig gesund.

Es hat einmal ein Arzt seinen Patienten von Krebs befreit, indem er ihm Kochsalzlösung spritzte. Warum? Der Patient hat daran geglaubt, dass es ihn heilt.

Eine Art Sektenführer hat es geschafft seine gesamten Anhänger von ihren Leiden zu befreien, weil er Ihnen von der uns ständig umgebenden Heilenergie erzählte und Ihnen zeigte wie man sie für sich nutzt.

Das ganze nennt man etwas verrufen den Placebo-Effekt. Der sollte aber meiner Meinung nach nicht so einen schlechten Ruf haben. Schließlich kann er Krebs heilen. 😉

Wenn wir also nur davon überzeugt sind, dass uns etwas heilen kann – oder auch im Gegenteil, dass es uns krank machen kann – dann tritt auch genau das ein.

Was bringt das jetzt dir? Ganz einfach – nutze deine Fähigkeit zu glauben, suche Beweise, verankere Glaubenssätze in deinem Unterbewusstsein und genieße jeden Tag deine innere Kraft, dich selbst zu heilen. Allein die Erkenntnis, dass du das kannst, gibt dir schon ein großes Stück Macht über dich und dein Leben.

Es gibt auch einige spezielle Übungen, die du erlernen und regelmäßig anwenden kannst. Z. B. Visualisierung. Dazu habe ich vor kurzem von einer Frau gelesen, die den Krebs besiegt hat.

Oder schau dir doch einmal russische Heilgeheimnisse an. Beruht alles auf dem Prinzip und ist zudem wissenschaftlich fundiert. Ich selbst habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Hast du positive Erfahrungen mit deinen Selbstheilungskräften gemacht? Schreib doch einen Kommentar 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Wie du dich selbst heilen kannst

  1. Pingback: Was es mit Schmerzen auf sich hat | Be Self

  2. Pingback: Visualisierung – Ein Allheilmittel? | Be Self

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s