Angst – Blickwinkel

Angst ist ein Phänomen. Die Natur ersann die Angst einst um uns zu schützen. Heutzutage ist sie jedoch meist hinderlich, oder kann sogar mit schrecklichen Krankheiten einhergehen. Jeder, der schon einmal unter einer Angststörung gelitten hat – oder noch immer leidet – wird mir zustimmen, wenn ich sage, dass diese zu den schrecklichsten psychischen Leiden überhaupt gehören.

Heutzutage steht die Angst dem Menschen fast nur noch im Weg. Die Angst davor, den Chef nach einer Gehaltserhöhung zu fragen, z. B. Oder einem geliebten Menschen zu sagen, was man für ihn empfindet. Oder den großen Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, oder oder oder…

Vor kurzem habe ich durch den Film After Earth eine völlig neue Erkenntnis über die Angst erlangt. Das heißt natürlich nicht, dass ich sie völlig verloren habe. Jedoch versuche ich mir diese Erkenntnis immer wieder in Erinnerung zu rufen, wenn ich vor irgendetwas Angst habe.

Die folgende Stelle aus dem Film habe ich auf Youtube heraus gesucht:

Angst ist nicht real – After Earth

„Angst ist nicht real. Der einzige Ort an dem Angst existieren kann, ist in unserer Vorstellung von der Zukunft. Sie ist ein Produkt unserer eigenen Fantasie. Sie lässt uns Dinge fürchten, die in der Gegenwart nicht existieren und vielleicht nie existieren werden.“

Diese Vorstellung hat mir wahrlich die Augen geöffnet. Wenn ich z. B. Angst davor habe, jeden Moment einen Herzinfarkt zu bekommen, dann fürchte ich mich vor etwas noch bevor es passiert ist und verschwende alle Zeit die ich habe mit dem Gedanken an eine von vielen möglichen Zukünften.

Was bedeutet Angst für dich? Ich freue mich über deinen Kommentar 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s